Details

Kategorie

Datum

01.12. 2017 9:30 Uhr - 16:30 Uhr

Ort

IfKMW, Universität Leipzig

Burgstraße 21, 04109 Leipzig, 5. Etage, Raum 5.30
Weitere Informationen

Webseite

Kontakt

Thomas Rakebrand

E-Mail: t.rakebrand@uni-leipzig.de

Übersicht

Das Internet verdeutlicht den Widerspruch einer ‚Global Condition‘ zwischen Globalisierung und territorialen Bezügen. Welche institutionellen und organisationalen Aspekte weisen das (globale) Internet und die (stärker raumgebundenen) Online-Medien in einer vernetzen Öffentlichkeit auf? Welche Potenziale bietet Internet Governance als Brückenkonzept für eine interdisziplinäre Betrachtung dieser ‚Global Condition‘?

Im interdisziplinären Workshop ‚Internet Governance in the Global Condition‘ möchten wir diese Fragen mit ExpertInnen aus Wissenschaft und Forschung diskutieren. Die Veranstaltung findet im Rahmen des Forums for the Study of the Global Condition statt. Sie ist eine Kooperation der mitteldeutschen Universitäten Halle-Wittenberg, Jena und Leipzig.

Ziele des Workshops: Der Workshop dient der interdisziplinären Vernetzung und der daraus resultierenden Kreation einer gemeinsamen Plattform für Governanceforschung zwischen den kooperierenden mitteldeutschen Universitäten. Zentral ist hierbei u.a. die Frage danach, inwiefern sich neue Theorien und Methoden aus den unterschiedlichen Disziplinen herausbilden (müssen) – oder der vorhandene Kanon ‚ausreicht’, um Internet-Governance hinreichend zu beleuchten.

KooperationspartnerInnen und Referierende:

  • Prof. Dr. Christian Alexander (Abteilung Bürgerliches Recht, Wirtschaftsrecht und Medienrecht der Friedrich-Schiller-Universität Jena)
  • Prof. Dr. Patrick Donges (Abteilung Kommunikationswissenschaft, Universität Leipzig)
  • Prof. Dr. Hubertus Gersdorf (Abteilung Staats- und Verwaltungsrecht sowie Medienrecht der Universität Leipzig)
  • Prof. Dr. Ingo Pies (Abteilung Wirtschaftsethik der Martin-Lurther-Universität Halle-Wittenberg)
  • Prof. Dr. Wolfgang Seufert (Abteilung Kommunikationswissenschaft mit dem Schwerpunkt Ökonomie und Organisation der Medien der Friedrich-Schiller-Universität Jena)
  • Jun.-Prof. Dr. Cornelia Wolf (Abteilung Online-Forschung, Universität Leipzig)
  • Max Hösl, M.A. (Projektgruppe „Politikfeld Internet“ Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung)

Kostenfreie Anmeldung: Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenfrei. Der Workshop richtet sich an ein interessiertes Publikum aus Wissenschaft und Forschung. Ausdrücklich sind auch interessierte Studierende willkommen. Anmelden können Sie sich hier bis zum 15.11.2017.

Quelle: Kommunikationswissenschaft Universität Leipzig, Link (8. November 2017)