Zu den Zielen des Forums gehört die engere Zusammenarbeit zwischen innovativen Strukturen der Promovierendenausbildung an den beteiligten Einrichtungen. Die Reform der Weiterqualifizierung von Doktorandinnen und Doktoranden hat in den letzten Jahren einen wachsenden Stellenwert in der Profilbildung der Geistes- und Sozialwissenschaften an allen vier Standorten eingenommen. Es wurden verschiedene Formate entwickelt, darunter Forschungsseminare, Kolloquien, Workshops, Arbeitsgruppen, Forschungswerkstätten, Winterklausuren und Sommerschulen. Diese Programme unterstützen die Promovierenden parallel zur Anfertigung der Dissertationen bei deren interdisziplinärer Verankerung. Sie bieten zugleich internationalen Bewerbern eine strukturierte Möglichkeit zur Integration in das deutsche akademische System.

Das Forum ist bestrebt, diese Ausbildungsprogramme standortübergreifend für seine Mitglieder zu öffnen. Im Folgenden finden Sie zunächst Links zu Angeboten an den einzelnen Standorten und später Hinweise auf gemeinsame Veranstaltungen:


Promotionsvorbereitung
Derzeit bieten die Universitäten Erfurt und Leipzig eine strukturierte Förderung der Promotionsvorbereitungsphase (Predoc, max. 12 Monate) an:

  • Universität Erfurt: Link
  • Universität Leipzig: Link

Winter- bzw. Sommerschulen, die standortübergreifend zugänglich sind

  • Sommerschule GSGAS 2018 “Imaginations, Construction and Staging of Space in Global Processes”, 11.–14. Juni 2018: Link
  • Flying University in Transnational Humanities (FUTH) 2018 “Toward Decolonizing Cold War Knowledge: Facing Contemporary Border Politics”, 9.–13. Juli 2018: Link